Wer, wie, was
wieso, weshalb, warum
Alles rund um das Thema Brandschutz

Die wichtigsten Fragen kurz und knapp beantwortet: Feuerlöscher

Sind Feuerlöscher Pflicht?

Im privaten Bereich, sprich der Wohnung oder dem eigenen Haus sind Feuerlöscher gesetzlich nicht vorgeschrieben. Hingegen im gewerblichen Umfeld Feuerlöscher gemäß der Arbeitsstättenrichtlinie (ASR) Pflicht sind.

Muss ich Feuerlöscher prüfen lassen?

Im privaten Umfeld müssen Feuerlöscher nicht geprüft werden, jedoch empfehlen wir eine Wartung der Geräte alle 24 Monate. Denn im Brandfall hilft ein defekter Feuerlöscher auch nicht weiter. So schreibt uns auch keiner vor mit dem Auto zur Inspektion zu fahren, doch sicherer ist es für Fahrer und Beifahrer.

Im gewerblichen Bereich ist die Prüfung von Feuerlöschern Pflicht. Diese müssen längstens alle 24 Monate gewartet werden. Hier werden wiederum bestimmte Bereiche unterschieden. So ist ein Feuerlöscher bspw. in Gefahrgut LKWs bereits nach 12 Monaten zur prüfen.

Nachdem ein Feuerlöscher benutzt wurde, muss dieser zwingend in Stand gesetzt werden, unabhängig ob dies ein Dauerdruckgerät oder ein Aufladegerät ist. Denn nach Benutzung eines Feuerlöschers kann der darin enthaltene Druck entweichen, was wiederum das Ausbringen des Löschmittels verhindert.

Welcher Feuerlöscher ist für mich bzw. mein Unternehmen der Richtige?

Um das für Ihre Bedürfnisse passende Lösch-Gerät auszuwählen, müssen vielzählige Faktoren berücksichtigt werden. Wir beraten Sie hierzu gerne!

Standardmäßig werden Schaum-Feuerlöscher (6l) eingesetzt. Kochen Sie aber beispielsweise zu Hause oftmals mit einer Fritteuse empfehlen wir einen Fett-Brand-Feuerlöscher. Dieser Feuerlöscher ist speziell für solche Brandfälle ausgelegt.

Darf jeder einen Feuerlöscher im Brandfall benutzen?

Jeder darf prinzipiell einen Feuerlöscher benutzen. Auf jedem Feuerlöscher in Deutschland finden Sie Piktogramme, die durch Bild und Schrift in drei Schritten erklären, wie ein Feuerlöscher im Brandfall auszulösen ist.

Die wichtigsten Fragen kurz und knapp beantwortet: Rauchmelder

Sind Rauchmelder Pflicht?

Gemäß der Landesbauordnung der Bundesländer sind Rauchmelder in Deutschland Pflicht. Das Bundesland Sachsen stellt hier die einzige Ausnahme derzeit dar. Je nach Bundesland bestehen wiederum unterschiedliche Auflagen zur Anbringung der Rauchmelder.

Muss ich Rauchmelder prüfen lassen?

Rauchmelder müssen geprüft werden, jedoch ist dies nicht zwingend durch eine Fachfirma machen zu lassen. Wichtig ist bei der Prüfung die Herstellervorgaben zu beachten und die Wartung schriftlich über ein Prüfbuch oder die Rauchmelder App zu dokumentieren.

Wer ist für die Anschaffung der Rauchmelder zuständig? Mieter oder Vermieter?

Für die Anschaffung der Rauchmelder ist nach Landesbauordnung der Eigentümer, sprich der Vermieter zuständig. Der Eigentümer bzw. Vermieter trägt auch die Kosten für die vorgeschriebenen Rauchmelder und kann diese auch nicht auf den Mieter übertragen bzw. umlegen.

Wie viele Rauchmelder benötige ich für meine Wohnung oder Haus?

Die Anzahl an Rauchmeldern für eine Wohnung oder das eigene Haus richtet sich je nach den Vorgaben der einzelnen Bundesländer. In Bundesländern mit Rauchwarnmelderpflicht sind Schlafräume, Kinderzimmer und Flure (Fluchtwege) gemäß Landesbauordnung mit Rauchmeldern auszustatten. Wir empfehlen für Ihre vollumfängliche Sicherheit darüber hinaus die Anbringung von Rauchmeldern in Wohnräumen oder Räumen wie bspw. ein Arbeitszimmer.